Ist Erleuchtung etwas Besonderes? 

Im Allgemeinen halten wir Erleuchtung für etwas Besonderes. Das ist sicherlich ein Grund, dass viele Menschen von vornherein Abstand halten. Die meisten wissen allerdings gar nicht, worum es dabei geht.

Zen-Meister Shunryu Suzuki verglich Erleuchtung mit einer Schwangerschaft. Für die schwangere Frau ist es nichts Besonderes, schwanger zu sein, für jeden anderen schon. Und Zen-Meister Seung-Sahn war immer bemüht, seinen Schülern klar zu machen, dass Zen-Geist letztendlich Alltagsgeist ist.

Offensichtlich sagt das vermeintlich Besondere mehr über den Betroffenen als über den Sachverhalt aus. So ist das, was als Erleuchtung beschrieben wird, tatsächlich ein ganz normales Naturphänomen. Also nichts Besonderes. Da nun die Zahl der Menschen, die sich der Herausforderung stellen, doch sehr überschaubar ist, ist der Erleuchtete statistisch gesehen sicherlich die Ausnahme. Das darf aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Erleuchtung etwas ganz Natürliches ist. 


D. Bartel - Berlin, November .2019

Einen Kommentar schreiben

zurück